Widervorstellung UMG Januar 2013

Die heutige Wiedervorstellung in der UMG BG Sprechstunde verlief den Umständen entsprechend sehr nüchtern. Der Zeitintervall seit der letzten Stoßwellentherapie in Hannover (28. November) wurde zugrunde gelegt und somit die bildgebende Röntgenkontrolle erst auf den Wiedervorstellungstermin im Februar gelegt. Einen weiteren Monat warten, weiter Gehilfen, Fußsohlenkontakt ggf. Teilbelastung. Rezepte für die Physiobehandlung und Dauermedikation.

Eigentlich bin ich mit der Vorstellung in die UMG gegangen, nach einer Bildgebung zu erfahren ob sich was getan hat oder nicht. Die Notwendigkeit und Einhaltung der 3 Monate “Wartezeit” nach Therapieabschluss der Stoßwellenbehandlung sind zwingend einzuhalten, um sicher Beurteilen zu können ob die Stoffwechselanregung zum Knochenwachstum geführt hat. Smiley

Ein Gedanke zu „Widervorstellung UMG Januar 2013“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.